© News5 / Merzbach

Bad Staffelstein (Lkr. Lif): Auto mit 2,4 Promille in Unterführung gesemmelt

Am Montagabend (14.12.2015) kam es in Bad Staffelstein zu einem spektakulären Verkehrsunfall. Ein 62-Jähriger erwischte die Kurve nicht und parkte sein Auto tatsächlich in einer Fussgängerunterführung ein. Er hatte dabei 2,4 Promille.

Rechtskurve nicht erwischt

Mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr der Mann auf der Angerstraße in Richtung St.-Georg-Straße. In einer Rechtskurve fuhr der 62-Jährige einfach geradeaus und parkte in der Fußgängerunterführung für die Bahnstrecke ein. Das Auto verkeilte sich völlig in den Mauern. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Fahrer völlig betrunken am Steuer

Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von satten 2,4 Promille. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus nach Lichtenfels gebracht wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf rund 10.000 Euro.

Unser Bericht vom 15. Dezember 2015



Anzeige