© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Von Breitengüßbach bis Bamberg: 21-Jähriger fährt auf Zugpuffer mit!

Eine leichtsinnige und gefährliche Aktion leistete sich am Freitagmorgen (1. Dezember) ein 21-Jähriger. Wie die Bundespolizei Würzburg am heutigen Montag vermeldete, fuhr der junge Mann auf dem Zugpuffer einer Agilis-Bahn von Breitengüßbach nach Bamberg. Am Bamberger Bahnhof griffen Bundespolizisten den Mann dann auf, der obendrein mittels Haftbefehl gesucht wurde!

Bahnmitarbeiter traut seinen Augen nicht

Ein Bahnmitarbeiter am Bamberger Bahnhof traute am Freitagmorgen zuerst seinen Augen nicht, als er den Mann entdeckte, der auf dem Zugpuffer in den Bamberger Bahnhof einfuhr. Sicherheitsmitarbeiter der Bahn übergaben den 21-Jährigen nach dem Halt der Bundespolizei. Wie sich herausstellte, war der serbische Staatsangehörige in Breitengüßbach auf den Zugpuffer geklettert und so bis Bamberg mitgefahren. Warum er diesen verbotenen und lebensgefährlichen „Ritt“ absolvierte, wollte er nicht erklären.

21-Jährige in ein Gefängnis eingeliefert

Die Bundespolizisten stellten bei der Überprüfung der Personalien des 21-Jährigen fest, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Der im Landkreis Lichtenfels lebende Mann musste wegen Diebstahls noch eine Haftstrafe von sechs Monaten verbüßen. Er wurde daraufhin verhaftet und noch am gleichen Tag in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Zudem wird die Bundespolizei sein Verhalten vom Freitagmorgen als Ordnungswidrigkeit ahnden.