© Deutsche Bahn / Wolfgang Klee

Bahnhof Bamberg: Streit zwischen zwei Männern eskalierte

Im Bamberger Bahnhof eskalierte am Samstagabend (28. Januar) ein Streit zwischen einem 21-Jährigen und einem 71-jährigen Mann. Bundespolizisten konnten Schlimmeres verhindern und nahmen den Jüngeren in Gewahrsam.

Polizei muss Schlägerei am Gleis eingreifen

Kurz nach 19:00 Uhr gerieten die beiden Männer auf Gleis 1 des Bahnhofs in eine verbale Auseinandersetzung. Im Verlauf des Streits versetzte der 21-Jährige seinem 50 Jahre älteren Kontrahenten einen Fußtritt gegen den Oberkörper. Eine Streife der Bundespolizei konnte verhindern, dass der 21-jährige Rumäne weiter auf seinen deutlich älteren Gegner einschlug. Hierzu wurde er zu Boden gebracht und gefesselt.

Kontrahenten waren stark alkoholisiert

Wie sich herausstellte, waren beide Beteiligte alkoholisiert. Aus diesem Grund gestaltete sich die Aufklärung des Sachverhalts schwierig. Ein Alkoholtest erbrachte bei dem im Landkreis Bamberg lebenden Rumänen rund zwei Promille, weswegen er über Nacht zur Ausnüchterung im Gewahrsam der Polizei verblieb. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.

71-Jähriger erleidet Prellungen

Der bereits polizeilich bekannte 71-Jährige erlitt durch den Tritt Prellungen im Rippenbereich. Er lehnte allerdings eine ärztliche Behandlung ab.



Anzeige