© Uwe Miethe / Deutsche Bahn

Bahnhof Bayreuth: Betrunkener bettet sich auf Bahnsteig-Bank

Selber Bundespolizisten mussten am Sonntagabend (2. April) einem 43-Jährigen am Bayreuther Bahnhof zu Hilfe kommen. Der Mann aus Erlangen schlief tief und fest auf einer Bank – direkt auf dem Bahnsteig.

Rettungsdienst bringt Betrunkenen ins Krankenhaus

Der Grund für diese eigentlich recht ungemütliche Schlafgelegenheit erklärte sich recht schnell. Der Mann hatte sage und schreibe 4,5 Promille Alkohol in seinem Blut. Da der 43-Jährige sich nicht mehr auf den Beinen halten konnte und aufgrund der Nachttemperaturen eine Unterkühlung drohte, riefen die Bundespolizisten den Rettungsdienst. Dieser lieferte den Mann in das Klinikum Bayreuth ein. Hier konnte er seinen Rausch auf einer bequemeren Unterlage ausschlafen.



Anzeige