© Sandra Schulze / TVO

Bahnhof Hof: Falscher Polizist stiehlt Geld & Handy

Als Polizist gab sich am Sonntagabend (22. November) ein 28-Jähriger im Hofer Hauptbahnhof aus und entwendete bei einer „Kontrolle“ Bargeld und ein Handy. Der Mann wurde am Montagmorgen festgenommen. Gegen den Täter wird nun wegen räuberischem Diebstahl ermittelt.

Falscher Beamte „kontrolliert“ 17-Jährigen

Der falsche Polizist ging in der Wartehalle des Bahnhofs auf ein Jugendlichen (17) zu und forderte ihn auf, sich mit dem Gesicht zur Wand zu stellen und seine Taschen zu leeren. Der junge Mann legte daraufhin einen dreistelligen Geldbetrag sowie sein Handy auf einer Bank ab. Der 28-Jährige nahm die Sachen an sich und versetzte dem Jugendlichen anschließend einen Tritt sowie eine Ohrfeige. Anschließend flüchtete er.

Schneller Fahndungserfolg der Polizei

Es wurde ermittelt, dass Beamte der Bundespolizei den falschen Polizisten ein paar Stunden vor der Tat kontrollierten. Demnach standen auch die Personalien schnell fest. Da bei der Kontrolle des Mannes auch ein Zugticket nach Dresden aufgefunden wurde, warteten die Beamten den nächsten Zug in Richtung Dresden ab und nahmen hierbei den Tatverdächtigen fest.

Falscher Polizist in Untersuchungshaft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof erging am Dienstag (24. November) ein Haftbefehl gegen den 28-Jährigen. Er sitzt zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.



Anzeige