© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: 19-Jährige zockt Opfer im Internet ab!

Seit 2015 hat sich eine 19-Jährige immer wieder Geld erschlichen, nachdem sie zuvor über soziale Netzwerke Kontakt mit ihren Opfern aufgenommen hatte. Zu Beginn des Jahres war sie wieder aktiv und ergaunerte sich laut Erkenntnissen der Ermittler der Polizeiinspektion Bamberg-Land in mehreren Fällen über 1.000 Euro.

Betrugsmasche startet über soziale Netzwerke

Die junge Frau hatte zuerst mit den Geschädigten über Facebook oder die Dating Plattform LOVOO, kommuniziert. Im weiteren Verlauf wollte sie, unter Vorgabe von fadenscheinigen Angaben, verschiedene Geldbeträge gewechselt haben. Gingen die Internetbekanntschaften darauf ein, traf sie sich mit ihnen, vorwiegend im westlichen Landkreis Bamberg, zum Tausch des Geldes.

Geldübergabe bei Treffen

Nach Erhalt der Geldscheine entfernte sie sich, um angeblich das Wechselgeld zu holen und war verschwunden. Zurück blieben die verdutzten Opfer. Die Polizei geht davon aus, dass die Tatverdächtige mit dieser Masche ihre Straftaten fortsetzen wird.

Polizei vermutet weitere Geschädigte

Nach Einschätzung der Bamberger Polizei gibt es noch weitere Geschädigte, die bis jetzt keine Anzeige erstatteten. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land bittet nun um Hinweise auf die Täterin. Die junge Frau ist etwa 180 Zentimeter groß und schlank. Sie hat schulterlange dunkle Haare.

Hinweise an die Polizei

Geschädigte werden gebeten sich mit den Bamberger Ermittlern in Verbindung zu setzten. Hinweise auf die Frau nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/91 29-310 entgegen.

 

 



Anzeige