© TVO / Symbolbild

Bamberg: 26-Jähriger mit Spielzeug-Maschinenpistole löst Polizeieinsatz aus!

Am Montagvormittag (17. Dezember) löste die Beobachtung eines Zeugen einen größeren Polizeieinsatz in Bamberg aus. Dieser teilte der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberfranken mit, dass ein Fußgänger im Bereich der Schweinfurter Straße / Am Leinritt mit einem Gewehr unterwegs sei.

Fahndung mit zahlreichen Polizeistreifen

Dies löste eine umgehende Fahndung zahlreicher Streifenbesatzungen im Bamberger Innenstadtbereich aus. Nachdem kurze Zeit später eine zweite Meldung bei der Polizei einging, dass der Unbekannte in der Kleberstraße unterwegs sei, konnte der Verdächtige von der Polizei unter der Kettenbrücke aufgefunden werden.

Kein scharfes Gewehr

Da unklar war, ob es sich bei dem Gegenstand um eine scharfe Waffe handelte, wurde der Mann von den Einsatzkräften zunächst fixiert und gefesselt. Anschließend stellte sich bei der Kontrolle der Waffe heraus, dass es sich um eine schwarze Spielzeug-Maschinenpistole aus Kunststoff handelte.

„Waffe“ angeblich im Müll gefunden

Nach eigenen Angaben will der 26-jährige Bewohner der Bamberger Anker-Einrichtung das Spielzeug kurz zuvor im Müll gefunden und mitgenommen haben. Laut Polizei muss sich der 26-Jährige nun wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Waffengesetz verantworten.



Anzeige