© Stadt Bamberg

Bamberg: 5,4 Millionen Euro für Kloster Michaelsberg

Gute Nachrichten gibt es heute für Bamberg. Wie der Bundestagsabgeordnete Thomas Silberhorn mitteilt erhält die Stadt vom Bund 5,4 Millionen Euro für die Sanierung seiner Klosteranlage am Michaelsberg.

Das Geld stammt aus dem Investitionsprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“. Es soll von 2015 bis 2019 ausgezahlt werden. Insgesamt rechnet die Stadt Bamberg mit mindestens 50 Millionen Euro, die nötig sind um den Klosterkomplex zu erhalten. Die Klosterkirche St. Michael gilt als eines der Wahrzeichen der Stadt, feiert in diesem Jahr auch ihr 1.000-jähriges Bestehen. Seit 2012 darf sie allerdings wegen Einsturzgefahr nicht mehr betreten werden. Mehr dazu ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 

 



 



Anzeige