Bamberg: 850.000 Euro für „Militärkonversion“

Mit Städtebaufördermitteln in Höhe von 850.000 Euro unterstützt der Freistaat Bayern die Konversion der US-Kaserne Warner Barracks in Bamberg. „Die US Konversion ist eine tolle Chance, Bamberg weiterzuentwickeln, aber gleichzeitig ist sie eine enorme Herausforderung – auch finanziell. Deshalb freue ich mich, dass mein Kabinettskollege Innenminister Joachim Herrmann weitere Fördermittel zur Verfügung stellt“, so Huml.

Stadt wird bei der Konversion unterstützt

Im April hatten Huml und Herrmann gemeinsam das Kasernengelände besichtigt und diskutiert, wie Bamberg bei der Konversion unterstützt werden könnte. „Finanzhilfen im Rahmen der Städtebauförderung sind eine Möglichkeit, eine weitere wäre die Ansiedelung staatlicher Behörden“, erklärt Huml.

Die Bamberger Landtagsabgeordnete denkt dabei nicht nur an den geplanten Neubau der Justizvollzugsanstalt. „Wir haben zum Beispiel auch über einen neuen Standort für die Bamberger Verkehrspolizei gesprochen. Mein Kollege hat sich hier sehr aufgeschlossen gezeigt, bisher liegt allerdings wohl noch kein geeigneter Standortvorschlag von der Stadt Bamberg vor“, berichtete Ministerin Huml.

540.000 Euro für den Landkreis Bamberg

Neun Städte und Gemeinde im Landkreis Bamberg erhalten zudem insgesamt 540.000 Euro aus dem Städtebauförderprogramm „Ort schafft Mitte“. Melanie Huml (CSU) wertet das Städtebauförderprogramm als wichtige Unterstützung zur Aufwertung der Ortszentren. „Ziel ist, Industrie- und Gewerbebrachen mitten in unseren Städten und Dörfern mit neuem Leben zu erfüllen.

>>> Alle Städtebaufördermaßnahmen für Oberfranken als pdf-Download <<<

 



 



Anzeige