© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Bamberg: Alkoholunfall mit vier schwerverletzten Personen

Sonntagnacht (28.10.2018) ignorierte ein Betrunkener 21-jähriger eine rote Ampel auf dem Berliner Ring. Dabei kam es zu einem frontal Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Die drei Insassen und der Unfallverursacher wurden schwer verletzt und mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.

Betrunkener 21-Jähriger ignoriert rote Ampel und baut schweren Unfall

Wie die Polizei mittelt kam es am Sonntag (28.10.2018), gegen 04:00 Uhr, auf dem Berliner Ring zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein 21-jähriger Mann aus Kemmern (Lkr. Bamberg) befuhr mit seinem VW Golf den Berliner Ring in Richtung Hallstadt (Lkr. Bamberg). Offensichtlich wollte dieser die Kreuzung zur Zeppelinstraße geradeaus überqueren. Laut Zeugenaussagen fuhr der Mann aus Kemmern jedoch in die Kreuzung ein, als die Ampel bereits Rotlicht zeigte. Zur gleichen Zeit querte innerhalb der Kreuzung ein Opel Corsa, der aus der Zeppelinstraße kommend in die Kreuzung einfuhr. Der Opel Corsa war mit drei jungen Männern besetzt. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Weiter heißt es im Polizeibericht, dass der VW den Opel frontal erfasste und in die linke Fahrzeugseite des Opel Corsa fuhr. Durch den heftigen Aufprall drehte sich der Opel mehrfach um die eigene Achse und kam schließlich auf der Gegenfahrbahn zum Stehen.

Zwei Personen in Fahrzeug eingeklemmt

Der Beifahrer des Opel Corsa, ein 18-jähriger Mann aus Lichtenfels, konnte noch selbst aus dem Fahrzeug aussteigen. Hingegen waren der Fahrer, ein 18-jähriger Mann aus Ebensfeld (Lkr. Lichtenfels), sowie ein 19-jähriger Mitfahrer aus Lichtenfels, welcher auf der Rücksitzbank saß, im Opel Corsa eingeklemmt und mussten durch die eingesetzte Feuerwehr befreit werden.

Unfallverursacher hatte 0,92 Promille im Blut – eine Person wird mit Rettungshubschrauber in die Uniklinik Erlangen gebracht

Bei der Unfallaufnahme vor Ort stellte sich heraus, dass der 21-jährige Unfallverursacher alkoholisiert war. Ein Atemtest ergab eine Alkoholisierung von 0,92 Promille.

Alle vier jungen Männer wurden durch den Unfall schwer verletzt und wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der Beifahrer des Opel Corsa wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Uniklinikum Erlangen geflogen. Zu den einzelnen Verletzungen ist der Polizei bisher nichts näher bekannt.



Anzeige