© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: Zahlreiche Anzeigen für Mitglieder der Tuning-Szene

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (7. Mai) trafen sich zahlreiche Mitglieder der regionalen Tuning-Szene im Stadtgebiet Bamberg getroffen. Auch die Verkehrspolizei Bamberg schaute einmal mehr vorbei, um einen Blick auf die Fahrzeugumbauten zu werfen. Der Abend endete für viele Tuning-Liebhaber in der Folge anders als geplant.

Beispiele der nächtlichen Kontrollen

  • Am Auto eines 23-Jährigen aus dem unterfränkischen Ebelsbach wurde vor Ort der Zulassungsstempel abgekratzt, da der Tuner nicht nur mit abgefahrenen Reifen und unzulässigen Umbauten, sondern auch ohne einer gültigen Versicherung unterwegs war
  • Ein Nürnberger (28) sowie ein Pkw-Liebhaber (26) aus Herzogenaurach meinten laut Polizeibericht offensichtlich, durch Manipulationen am Auspuff die Bamberger Bevölkerung beschallen zu müssen
  • Ein 26-jähriger Bamberger erschien vor Ort ohne Außenspiegel an seinem Leichtkraftrad
  • Ein Memmelsdorfer (27) war mit seinem Roller jetzt immer noch mit einem alten Versicherungskennzeichen und somit ohne gültige Versicherung unterwegs
  • Ein 20-Jähriger aus Litzendorf legte das Fahrwerk seines Fahrzeuges so tief, dass sein Hinterrad bereits am Radkasten schliff

Einige Tuning-Fans mussten zu Fuß nach Haus

Mehrere der zumeist jüngeren Fahrer sind nach den durchgeführten Kontrollen um eine Bußgeldanzeige samt Punkten in Flensburg reicher. Einige der Tuning-Fans an diesem Treffen mussten sogar den Heimweg zu Fuß antreten…



Anzeige