© TVO / Symbolbild

Bamberg: Autofahrer mit 2,8 Promille schlängelt sich durch die Stadt

Ein Autofahrer in Bamberg erlangte am gestrigen Montag (9. Mai) aufgrund seiner auffälligen Fahrweise besondere Aufmerksamkeit. Der 45-Jährige war von der Mußstraße bis in den Stadtteil Gaustadt unterwegs. Hier fuhr er teilweise auf zwei Fahrstreifen, benutzte den Gehweg und auch den Bordstein.

45-Jähriger fährt in geparkten Mitsubishi

Beim Abbiegen in die Gebrüder-Pfau-Straße fuhr er einen geparkten Mitsubishi an und würgte anschließend seinen Wagen ab. Eine Zeugin verständigte daraufhin die Polizei, weil der Autofahrer auf sie einen stark angetrunkenen Eindruck machte. Der Verdacht bestätigte sich, als der 45-Jährige zu Haus Besuch von der Polizei bekam.

Führerschein sichergestellt

Bei einem Alkoholtest brachte er es auf stattliche 2,8 Promille. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Sicherstellung des Führerscheines an. Zudem musste sich der Betrunkene einer Blutprobe unterziehen. An beiden Pkws entstand Sachschaden von 6.000 Euro.

Geschädigte sollen sich bei der Polizei melden

Verkehrsteilnehmer, die ebenfalls durch die Fahrweise des Autofahrers gefährdet wurden, werden von der Polizei gebeten, sich mit der Inspektion Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

 



Anzeige