© TVO

Bamberg: Bedrohung am Landgericht

Am späten Donnerstagvormittag (01. März) bedrohte ein 43-Jähriger einen Angestellten in den Räumen des Landgerichts Bamberg. Die Bedrohung durch den betrunkenen Mann führte dazu, dass der Hallstadter wenig später von der Polizei festgenommen wurde.

Mit Bierflasche am Gericht aufgetaucht

Gegen 11:45 Uhr wollte ein 43-jähriger Hallstadter mit einer Bierflasche das Landgericht Bamberg betreten. Der Mann war derart betrunken und aggressiv, dass er aus dem Eingangsbereich des Gebäudes verwiesen wurde. Daraufhin stieß dieser eine massive verbale Drohungen gegen einen Mitarbeiter aus und ergriff die Flucht.

Mehrere Waffen entdeckt

Aufgrund der getätigten Äußerungen wurde der Mann noch am Nachmittag im Bereich seines Wohnortes von der Polizei festgenommen. Seine Wohnung wurde nach Waffen durchsucht und die Beamten wurde prompt fündig. Es konnten legale Waffen, in Form von diversen Hieb- und Stichwaffen, aufgefunden und sichergestellt werden.

Ermittlungen wegen Bedrohung

Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt führt in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Bamberg Ermittlungen wegen Bedrohung gegen den Beschuldigten. Ein Ermittlungsrichter entscheidet am Freitagnachmittag über einen Haftantrag der Staatsanwaltschaft gegen den Mann.



Anzeige