© TVO / Symbolbild

Fluchtfahrt in Bamberg: Betrunkener kracht gegen ein Gebäude!

In der Nacht vom Sonntag (5. August) ereignete sich in der Innenstadt von Bamberg ein Autounfall. Dabei krachte ein 30-Jähriger bei seiner Flucht vor der Polizei in ein Bankgebäude. Durch den Unfall entstand ein Gesamtschaden im fünfstelligen Bereich.

Fluchtfahrt endet mit Aufprall gegen Fassade

Gegen 3:55 Uhr befuhr der 30-Jährige mit seinem Audi die Obere Brücke von Bamberg in Richtung Innenstadt und bog entgegen der Fahrtrichtung in die Lange-Straße ein. Die Polizei beobachtete die Fahrt und versuchte den Mann zum Anhalten zu bewegen. Der 30-Jährige versuchte daraufhin von den Beamten zu fliehen, indem er seinen Audi beschleunigte und nach links in die Hellerstraße abbog. Dort kam er mit seinem Wagen in das Schleudern und krachte anschließend gegen die Fassade einer Bank. Durch den Aufprall wurde die Glasscheibe und das Mauerwerk des angefahrenen Gebäudes beschädigt.

Alkoholtest ergibt über drei Promille

Durch den Zusammenstoß erlitt der 30-Jährige Verletzungen im Gesicht. Die Polizei führte anschließend einen Alkoholtest durch, der einen Wert von 3,1 Promille ergab. Nach einer zusätzlichen Blutentnahme wurde der Fluchtfahrer zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden des Unfalls belief sich auf 10.000 Euro. 



Anzeige