© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: Betrunkener schlägt mit Metallrohr zu

In Bamberg-Theuerstadt kam es am Mittwochabend (13. April) zu einem Polizeieinsatz, da ein 33-Jähriger ein Metallrohr als Waffe einsetzte und anderem auf einen 36-Jährigen einschlug. Die Polizei nahm den alkoholisierten Angreifer fest.

Angreifer verschafft sich Zutritt in eine Wohnung

Der 33-Jährige schlug mit dem Rohr mehrfach gegen eine Hausfassade und die Eingangstür einer Wohnung. Damit verschaffte er sich einen gewaltsam Zutritt in die Räumlichenkeiten eines 36-Jährigen.

Wohnungsinhaber kontert Angriff des Eindringlings

Diesen attackierte er mit dem Metallrohr und schlug auf ihn ein. Das Metallrohr wurde dem Angreifer vom Wohnungsinhaber abgenommen. Dieser schlug wiederum dann mit dem Rohr dem Eindringling mehrmals auf den Kopf, so dass sich der 33-Jährige eine Kopfplatzwunde zuzog.

Schadensbilanz von rund 2.000 Euro

Der 33-jährige Mann wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen. Er hatte 1,3 Promille Alkohol im Blut. An dem Anwesen entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro.



Anzeige