© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: „Bier to go“ ist wieder erlaubt

Das „Bier-to-go-Verbot“ in Bamberg wird aufgehoben. Bereits ab Samstag (25. Juli) kann wieder überall in der Bamberger Innenstadt „Beer-to-go“, also Bier für den Straßenverzehr, gekauft werden.

Oberbürgermeister Andreas Starke zieht positives Fazit

Nach drei Verbotswochenenden zieht Oberbürgermeister Andreas Starke zwar ein positives Fazit, er sagt aber auch dass bei einer weiteren Missachtung der Corona-Regeln durch die Biertrinker, das Verbot wieder verlängert wird. Anfang Juli ließ die Domstadt den Straßenverkauf von Alkohol ab 20:00 Uhr an den Wochenenden im Sandgebiet verbieten. Es hätten sich dort laut OB Starke „kerwaartige Szenen“ abgespielt (wir berichteten). Derzeit gibt es oberfrankenweit nur noch in Kulmbach ein ähnliches „Stehbier-Verbot“. Diese Verfügung wird allerdings bis auf weiteres bestehen bleiben



Anzeige