Bamberg: BLITZEIS – Entsorgungs- und Baubetrieb im Volleinsatz

Der städtische Entsorgungs- und Baubetrieb (EBB) ist in Bamberg seit den frühen Morgenstunden des Donnerstags (28. November) mit fünf Groß-, zwei Schmalspurfahrzeugen sowie drei Kleintraktoren im Einsatz, um die eisglatten Straßen der Stadt zu streuen. „Es gab seit vorgestern entsprechende Unwettervorwarnungen, auf die haben wir uns entsprechend eingestellt“, erklärt Florian Probst vom EBB. Viele Anwohner wurden allerdings heute früh von der plötzlich eingesetzten Glätte überrascht.

Der EBB ist für die anstehenden Einsätze gut gerüstet, wie Probst erklärt: „Unsere Einsatzpläne stehen, das Salzlager ist gefüllt und auch Spritvorräte sind ausreichend“. Das gesamte Stadtgebiet wird abgefahren, das entspricht etwa 250 Kilometern Straße und 60 Kilometern Geh- und Radwegen. Von den Handreinigungskräften wurden alle Streustrecken besetzt: „Wir sind im Volleinsatz“, sagt Florian Probst.

 


 

 



Anzeige