Bamberg: Brose-Grundsteinlegung an der Breitenau

Klotzen, nicht kleckern.Das ist das Motto des Automobilzulieferers Brose, der künftig auch in Bamberg vertreten sein wird. Auf einem 7,5 Hektar großen Gelände – also der Fläche von etwa 10 Fußballfeldern – entsteht ein neues Bürogebäude, welches Platz für rund 600 Mitarbeiter bieten wird.

Bereits vor zwei Jahren haben der Vorsitzende der Brose-Gesellschafterversammlung Michael Stoschek und Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke die Partnerschaft per Unterschrift zementiert. Jetzt stand der nächste Schritt an: Die Grundsteinlegung am Areal an der Breitenau. Mehr ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 



 



Anzeige