Bamberg: Brose will Namensrechte an Arena

Der Coburger Automobilzulieferer Brose will sich für die kommenden fünf Jahre die Namensrechte für die Bamberger Arena sichern. Das hat die Gesellschafterversammlung entschieden. Allerdings fordert Brose von der Stadt Bamberg Investitionen von rund 2,4 Millionen Euro. Noch muss der Bamberger Stadtrat zustimmen. Nächste Woche sind Beratungen angesetzt. mehr zu diesem Thema ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 



Anzeige