Bamberg: DNA-Spur überführt 18-jährigen Täter

Ein zwei Jahre altes Verbrechen klärte die oberfränkische Polizei jetzt anhand von DNA-Spuren auf. Der junge Mann wurde festgenommen. Zwischenzeitlich wurden ihm weitere Straftaten vorgeworfen, zum Beispiel Erpressung und Körperverletzung. Die Kripo sucht nach weiteren Opfern, die bislang noch keine Anzeige erstattet haben.

Anfang November 2012 überfiel der Mann eine 86-jährige Rentnerin in der Bamberger Jahnstraße und entriss ihr gewaltsam die Handtasche. Der Mann entkam. Auch intensivste Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieben ohne Erfolg. Im Laufe der Fahndung wurden allerdings Gegenstände der Überfallenen aufgefunden und sichergestellt. An der Handtasche sicherten die Spezialisten eine DNA-Spur. Diese führte im Juli 2014 zum einem Treffer. Die Bamberger Staatsanwaltschaft beantragte daraufhin umgehend einen Haftbefehl. Dieser wurde Anfang September bei dem nun 18-Jährigen vollstreckt.

Teenager wird wieder straffällig

Nachdem der Haftbefehl unter strengen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde, kam der Tatverdächtige wieder frei. Zwischenzeitlich steht der Teenager im Verdacht in den folgenden Wochen weitere Straftaten begangen zu haben. Zwei Schüler zeigten den Bamberger wegen Erpressung an. Bei einem der beiden Jungen sollen die Taten bis ins Jahr 2011 zurückgehen.

18-Jährige nun in Haft

Aufgrund der neuen Verdachtsmomente ordnete die Staatsanwaltschaft Bamberg die Vorführung vor dem Ermittlungsrichter an. Dieser erließt einen erneuten Haftbefehl. Seit dem 22. Oktober sitzt der Mann nun im Gefängnis.

Kripo sucht weitere Geschädigte

Die Kripo Bamberg sucht nach weiteren jungen Geschädigten, die von dem aktuell 18-Jährigen mit Gewalt bedroht oder auch erpresst wurden. Hinweise bitte an die Polizei unter der Telefonnummer 0951/9129-491.

 



 



Anzeige