© Polizeipräsidium Oberfranken / Archiv

Bamberg: Drei Hauseinbrüche am Wochenende

Auf Bargeld hatten es unbekannte Einbrecher im Zeitraum von Freitag bis Sonntag (22. bis 24 August) im Visier, als sie in drei Wohnanwesen im Bamberger Osten einstiegen. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und sucht Zeugen für die Vorfälle.

Tatort Jahnstraße

In der Zeit von Freitag (21:30 Uhr) bis Samstag (1:30 Uhr) verschafften sich die Unbekannten über ein Fenster Zutritt zu der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Bamberger Jahnstraße. Nach bisherigen Ermittlungen dürften die Täter von nach Hause kommenden Bewohnern gestört worden sein und waren daraufhin ohne Beute geflüchtet.

Tatort Hubertusstraße

In den Morgenstunden des Samstags drangen die Einbrecher zwischen 0:45 Uhr und 5:00 Uhr in ein Reihenhaus in der Hubertusstraße ein. Während die Bewohner im Obergeschoß schliefen, stahlen die Täter mehrere hundert Euro Bargeld sowie Schuhe und einen Rucksack, bevor sie aus dem Anwesen unbehelligt verschwanden.

Tatort Scheubelstraße

In der Nacht zum Sonntag gelangten die Diebe in ein Haus in der Scheubelstraße. Nachdem sie gegen 2:45 Uhr über ein gekipptes Fenster eingestiegen waren, begaben sie sich auf die Suche nach Wertsachen. Dabei erbeuteten sie eine niedrige, vierstellige Geldsumme sowie ein Handy. Als der Hund in dem Anwesen unvermittelt anschlug, flüchteten die Diebe. Sie hinterließen einen Aufbruchschaden von rund 100 Euro. Nachdem die Bewohner die Polizei verständigt hatten, fahndeten mehrere Streifenbesatzungen nach den Tätern, bislang ohne Ergebnis.

Die Kripo Bamberg bittet um Mithilfe

– Wer hat in den Tatzeiträumen verdächtige Wahrnehmungen in der Jahnstraße, Hubertusstraße und Scheubelstraße gemacht?

– Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit den Einbrüchen stehen könnten?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-491 entgegen.

 



 



Anzeige