© Polizeipräsidium Oberfranken / Staatsanwaltschaft Bamberg

Bamberg: Ein Kilo Crystal und zahlreiche Waffen sichergestellt

Die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Bamberg konnten nach langwierigen Ermittlungen drei Männern aus dem Landkreis Bamberg den Schmuggel und den Handel mit der Todesdroge Crystal nachweisen. Die Tatverdächtigen wurden daraufhin festgenommen und sitzen in Untersuchungshaft.

© Polizeipräsidium Oberfranken / Staatsanwaltschaft Bamberg
© Polizeipräsidium Oberfranken / Staatsanwaltschaft Bamberg

Crystal und zahlreiche Waffen sichergestellt

Im Rahmen anderweitiger Ermittlungen gerieten die drei Männer im September 2017 in den Fokus der Drogenspezialisten der Kripo Bamberg. Ende November zogen die Beamten dann zunächst einen 42 Jahre alten Tatverdächtigen im Bamberger Landkreis aus dem Verkehr. Bei der Durchsuchung seines Pkw entdeckte man, professionell im Wagen verbaut, ein 870 Gramm schweres Paket mit Crystal. Bei der Razzia auf seinem Gartengrundstück im Bamberg Stadtgebiet wurden zudem zahlreiche Schuss- und Stichwaffen sowie diverse Munition aufgefunden. Sämtliche Gegenstände wurden sichergestellt. 

© Polizeipräsidium Oberfranken / Staatsanwaltschaft Bamberg
© Polizeipräsidium Oberfranken / Staatsanwaltschaft Bamberg

Zwei Komplizen ebenfalls festgenommen

Zudem wurden zwei Komplizen (28 und 35 Jahre) des 42-Jährigen festgenommen. Wie die Ermittlungen ergaben, half der ältere Bekannte dem 42-jährigen dabei, das in Tschechien besorgte Crystal nach Bamberg zu bringen. Als der 35-Jährige festgenommen wurde, hatte er in seinem Auto 120 Gramm der Todesdroge verkaufsfertig in Tütchen portioniert versteckt. Weiterhin fand man diverse Rauschgiftutensilien vor. An seinem benutzten Leihwagen waren zudem andere Kennzeichen und gefälschte Stempel angebracht. In der Wohnung des 28-Jährigen entdeckten die Polizisten ebenfalls Crystal sowie weitere Beweismittel.

Die Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft, insbesondere zu weiteren Mittätern und Straftaten, dauern an.



Anzeige