© Erzbistum Bamberg / Hendrik Steffens

Bamberg: Erzbischof Schick nimmt Fußwaschung vor

Erzbischof Ludwig Schick hat am Gründonnerstag im Bamberger Dom an ehrenamtlichen Flüchtlingshelferinnen und -helfern die traditionelle Fußwaschung vorgenommen und ihnen für ihr großherziges Engagement gedankt.

Nächstenliebe ist wichtig

Dabei denke er auch an alle anderen, die sich im Erzbistum Bamberg für den Nächsten einsetzen. „Sie tun dies immer zur Ehre Gottes“, sagte Schick und zitierte die Worte Jesu: „Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan“ (Mt 25,40).

Brauch auf der ganzen Welt

In der ganzen Welt werden an diesem Tag Menschen die Füße gewaschen, die sich in Kirche und Gesellschaft auf besondere Weise engagieren. Der Brauch geht auf die Fußwaschung zurück, die Jesus beim Letzten Abendmahl an den Jüngern vorgenommen hat.

 



Anzeige