© Pixabay / Symbolbild

Bamberg / Forchheim: Behörden melden acht Corona-Tote über das Wochenende!

Das Bamberger Land und der Landkreis Forchheim verzeichneten über das zweite Advents-Wochenende weitere Corona-Todesfälle. Die Zahl der Todesfälle seit Ausbruch der Corona-Pandemie im März summierte sich damit in den beiden Regionen auf 113. Weitere aktuelle Corona Zahlen aus Stadt und Landkreis Bamberg sowie aus dem Landkreis Forchheim gibt es auf unserer Newsseite.

Zahl der Toten im bamberger Raum erhöht sich auf 96

141 weitere Neuinfektionen und fünf weitere Todesfälle wurden dem Gesundheitsamt Bamberg am Wochenende gemeldet. Bei den Verstorbenen handelt es sich um drei Frauen und zwei Männer im Alter von 75, 84, 87 (2) und 89 Jahren. Die Gesamtzahl der Verstorbenen stieg damit auf 96 an.

Neue Fälle in einem Seniorenheim und in einer Gemeinschaftsunterkunft 

Für einen größeren Teil der Fallzahlen vom Wochenende ist das Infektionsgeschehen in einer Pflegeeinrichtung in der Stadt Bamberg sowie in einer Gemeinschaftsunterkunft im Landkreis verantwortlich, so die Behörde.

Zehn Infektionen in Schulen in Stadt und Landkreis Bamberg

Seit Montag vergangener Woche gab es zehn Infektionen in Schulen in Stadt und Landkreis Bamberg. Hiervon betroffen sind derzeit auch rund 150 Kontaktpersonen. Neu sind seit Anfang Dezember die Quarantäne-Bestimmungen für solche Fälle. Laut Landratsamt mussten bisher Mitschüler zwei Wochen in Quarantäne. Nun werden die Schüler der betroffenen Klassen fünf Tage isoliert. Am fünften Tag findet ein Corona-Test statt. Wer negativ getestet wird, für den ist die Quarantäne sofort beendet.

Drei weitere Corona-Tote im Landkreis Forchheim

Das örtliche Gesundheitsamt meldete am Montagnachmittag (07. Dezember) drei weitere Corona-Tote. Den Angaben nach starben zwei Personen in Kliniken außerhalb des Landkreises. Einen Todesfall gab es zudem in der Klinik in Forchheim. Seit Beginn der Pandemie starben damit im Landkreis Forchheim 17 Personen mit / an Corona.



Anzeige