Bamberg: Geschwindigkeit nicht den Wetterverhältnissen angepasst

Am Mittwochabend (01. April) ereigneten sich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei teils winterlichen Straßenverhältnissen drei Verkehrsunfälle auf den Autobahnen rund um Bamberg. Dabei wurde eine Person leicht verletzt und ein Schaden in Höhe von fast 10.000 Euro hinterlassen.

Unfälle bei Zapfendorf und Hallstadt

Auf der Autobahn A73 bei Zapfendorf (Landkreis Bamberg) kam eine 65-jährige VW-Fahrerin ins Schleudern und stieß gegen die Mittelschutzplanke. Weiterhin geriet ein 61-jähriger Autofahrer auf der Autobahn A70 bei Hallstadt (Landkreis Bamberg) ins Schleudern und stieß gegen einen auf der rechten Fahrspur fahrenden Pkw. Durch den Zusammenstoß wurde dieser gegen die Schutzplanke gedrückt und auch der 61-Jährige touchierte mit seinem Fahrzeug noch die Leitplanke.

Weiterer Unfall bei Forchheim

Ein 22-Jähriger fuhr mit seinem Opel zu schnell in die Zufahrt der Anschlussstelle Forchheim-Süd der Autobahn A73 in Richtung Nürnberg ein. In der Kurve geriet er ins Schleudern. Der Pkw kam von der Fahrbahn ab, rutschte eine Böschung hinunter und kippte auf die Seite. Der 22-Jährige wurde leicht verletzt. Der Pkw musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

 



 



Anzeige