© News5 / Herse

Bamberg: Großalarm wegen Feuer in Asylheim

Am späten Montagabend (16. Mai) wurde der Feuerwehr ein brennendes Asylheim in der Bamberger Innenstadt gemeldet. Nach einem Fettbrand soll das Feuer auf größere Teile der Inneneinrichtung übergegriffen, hieß es.

Feuerwehr löst Großalarm aus

Aufgrund dieser Meldung wurde Großalarm für die Feuerwehr und sämtliche Hilfsorganisationen in der Stadt Bamberg ausgelöst. Vor Ort präsentierte sich die Lage hingegen deutlich unaufgeregter. Tatsächlich hatte Essen in einer Pfanne gekokelt. Beim ersten Versuch, dies mit Wasser zu löschen, habe es eine kurze Stichflamme gegeben. Noch vor Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte, deren Gerätehaus keine 200 Meter vom Einsatzort entfernt liegt, waren die Flammen bereits erstickt.

Feuerwehr rückt wieder ab

Nach einer kurzen Brandnachschau konnten alle Einheiten wieder einrücken beziehungsweise die Einsatzfahrt abbrechen. Im Realfall wären aufgrund des Notrufes über 70 ehrenamtliche Feuerwehrleute und mindestens 50 Helfer von BRK und Malteser ausgerückt.



Anzeige