© Andreas Heuberger / TVO

Bamberg: Große Auszeichnung für Nora-Eugenie Gomringer

Großer Erfolg für Nora-Eugenie Gomringer. Die in Bamberg lebende Lyrikerin ist am Wochenende im österreichischen Klagenfurt mit dem renommierten Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnet worden. An drei Tagen haten insgesamt 14 Autoren aus dem deutschsprachigen Raum Prosatexte vorgestellt.

Preis mit 25.000 Euro dotiert

Nora-Eugenie Gomringer konnte die Jury mit ihrem Text „Recherche“ überzeugen. Dabei geht es um einen 13-jährigen Jungen, der in einem Hochhaus vom Balkon stürzt. Der Ingeborg-Bachmann-Preis ist mit 25.000 Euro dotiert Nora-Eugenie Gomringer leitet seit 2010 das Künstlerhaus Villa Concordia in Bamberg. Sie ist die Tochter des Dichters Eugen Gomringer, der als Begründer der konkreten Poesie gilt.

Eintrag in das Goldene Buch

Anlässlich ihrer Auszeichnung wird es für Gomringer am Montagabend (6. Juli) einen Ehrenempfang von der Stadt Bamberg geben. Hier wird sich die Lyrikerin auch in das Goldene Buch der Stadt eintragen.

 



 



Anzeige