© Deutsche Bahn / Wolfgang Klee

Bamberg: Gutachten zum Bahnausbau liegt vor

Am Donnerstagnachmittag (08. Februar 2018) hat der Stadtrat das wohl finale Gutachten zum Bahnausbau erhalten. Ein Büro aus Stuttgart hat dabei die verschiedenen Streckenvarianten im ebenerdigen und unterirdischen Ausbau verglichen.

Demnach liegt der ebenerdige Ausbau mit vier Gleisen vorn. Danach folgen ein dreigleisiger Ausbau und ein Verzicht auf Baumaßnahmen im Süden der Stadt. Die Tunnelvarianten belegen die hinteren Plätze. Vorteile sieht das Stuttgarter Büro VWI beim ebenerdigen Ausbau bei Themen wie Lärmschutz, Nahverkehr und den Straßenverkehr in Bamberg. Diese würden Nachteile beim Wasserschutz oder den Sichtbeziehungen zur historischen Altstadt überwiegen.

Der Stadtrat hat nun einen Monat Zeit, das Gutachten zu analysieren. Bei einer Sitzung am 6. März soll dann die Entscheidung fallen. Bereits früher ist eine große Infoveranstaltung für die Bürger geplant: am 21. Februar um 19Uhr im Hegelsaal. Außerdem wird das Gutachten am Freitag auf der Internetseite der Stadt Bamberg veröffentlicht.

TVO berichtet von der Stadtratssitzung in der Freitagsausgabe am 09. Februar um 18Uhr.