Bamberg: Hitlergruß auf dem Weihnachtsmarkt gezeigt

Ein stark betrunkener 34- Jähriger musste am gestrigen Freitagnachmittag (23. November) auf dem Bamberger Weihnachtsmarkt von Polizeibeamten in Gewahrsam genommen werden, nachdem er andere Besucher anpöbelte. Zudem zeigte er den Ordnungshütern den Hitlergruß.

34-Jähriger will sich nicht beruhigen

Gegen 17:00 sprach ein Standbetreiber eine Polizeistreife auf dem Weihnachtsmarkt am Maxplatz von Bamberg an, da der Betrunkene andere Besucher des Marktes aggressiv anpöbelte. Auch nach einer deutlichen Ansprache durch die Polizisten ließ sich der 34-Jährige nicht beruhigen. Nachdem der Störenfried zudem noch den rechten Arm streckte und den Hitlergruß zeigte, wurden die Beamten aktiv und nahmen ihn mit und brachten ihn in eine Zelle. Der 34-jährige musste die Nacht hinter Gittern verbringen, nachdem dies ein verständigter Richter anordnete. Am Morgen konnte der 34-Jährige seine Zwangsunterkunft wieder verlassen. Mit seinem Fehlverhalten befasst sich demnächst die Staatsanwaltschaft



Anzeige