Bamberg: Identität der Toten aus dem Main-Donau-Kanal ist geklärt

Ermittler konnten die Identität der leblosen Unbekannten aus dem Main-Donau-Kanal in Bamberg klären, so das Polizeipräsidium Oberfranken am Freitagnachmittag (09. Juli). Wie TVO berichtete, wurde die Frau am 29. Juni dieses Jahres im Bereich des Faltboot-Clubs leblos geborgen. Eine Obduktion ergab keine Hinweise auf Fremdeinwirkung. Mit Hilfe einer Öffentlichkeitsfahndung bekam die Polizei einen entscheidenden Hinweis zur Identität.

Bei der Toten handelt es sich um eine 81-Jährige aus dem Stadtgebiet

Bei der Toten handelt es sich um eine 81 Jahre alte Seniorin aus dem Stadtgebiet Bamberg. Sie wurde zuvor im Uferbereich des Gewässers bei der Straße „Weidendamm“ tot aufgefunden. Die Kripo führte in der Folgezeit Ermittlungen im Zusammenhang mit der Identifizierung der Unbekannten durch. Die Ermittler wandten sich an die Öffentlichkeit und baten zusammen mit Bildern eines am Ufer aufgefundenen Einkaufstrolleys und Schlüsselmäppchens sowie eines Fotos der Frau, um Angaben zu ihrer Person. Wir berichteten. Nach mehreren Hinweisen, war einer entscheidend. Die Fahndung ist damit beendet.

 



Anzeige