Bamberg: Kaliko geht in die Insolvenz

Die Bamberger Firma Kaliko GmbH hat Insolvenz angemeldet. Grund dafür sind laut dem weltweit agierenden Unternehmen neben den steigenden Rohstoffkosten auch die anhaltenden Wirtschafts- und Haushaltskrisen in wichtigen Absatzländern wie Griechenland oder Spanien. Laut Insolvenzverwalter soll der Geschäftsbetrieb aber ohne Einschränkung fortgeführt werden. Das heißt auch, dass die Löhne und Gehälter der rund 150 Mitarbeiter vorerst gesichert sind. Das 1863 gegründete Traditionsunternehmen hat sich auf das Veredeln von Standardtextilien spezialisiert und gehört mittlerweile weltweit zu den bedeutendsten Produzenten von High-Tech-Textilien.

 


 

 



Anzeige