Bamberg: Kaliko GmbH findet Investor aus Großbritannien

Gute Wirtschaftsnews aus Bamberg. Die ortsansässige Kaliko GmbH ist gerettet. Das teilte der Insolvenzverwalter Schultze & Braun am Donnerstag (16. Januar) mit. Kaliko meldete am 1. Juli 2013 Insolvenz an. Nun wurde das oberfränkische Unternehmen an einen Investor übertragen. „Es freut mich ganz besonders, dass der neue Eigentümer nahezu alle Arbeitnehmer übernimmt“, betonte der zuständige Insolvenzverwalter Volker Böhm (Schultze & Braun). 

Investor kommt aus Großbritannien

Neuer Eigentümer aus Großbritannien ist die Firma KL Technologies aus Norfolk. Das mittelständische Unternehmen hat sich auf die Herstellung von winddichten und wasserabweisenden Membranen in Textilien spezialisiert. Die Briten möchten den Schleifmittelbereich bei Kaliko weiter ausbauen. Deshalb werden sogar bereits gekündigte Mitarbeiter wieder zurückgeholt. Kaliko selbst ist auf das Veredeln von Standardtextilien spezialisiert. Zu den Kernkom-petenzen zählt die Herstellung von Stoffen mit Funktion, etwa Bucheinbandstoffe, Sonnenschutzstoffe, Trägergewebe von Schleifmitteln und technische Textilien.

 


 

 



Anzeige