Bamberg: Küchenbrand verursacht hohen Sachschaden

Am Dienstagnachmittag gegen 15.15 Uhr kam es in einem Wohnhaus in der Hainstraße zu einem Küchenbrand. Glücklicherweise konnte die Feuerwehr den Brand schnell unter Kontrolle bringen und ablöschen, so dass kein weiterer Gebäudeschaden entstanden. Eine 34-jährige Person, welche den Brand vorher entdeckt hatte und löschen wollte, zog sich eine Rauchgasvergiftung zu und musste zur Überwachung ins Klinikum gebracht werden.

Brandursache wahrscheinlich Zigarettenreste

Wie die Ermittlungen ergaben, wurde der Brand höchstwahrscheinlich durch noch glimmende Zigarettenreste im Mülleimer ausgelöst. Der unachtsame Raucher muss nun mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Es entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro.

 


 

 



Anzeige