© TVO / Symbolbild

Bamberg: Mikrowelle verursacht Brand im Mehrfamilienhaus

Eine Mikrowelle löste am Montagmorgen (15. Juni) einen Brand in einem Mehrfamilienhaus in Bamberg aus. Mehrere Bewohner mussten evakuiert werden. Zwei Personen erlitten Verletzungen.

Anwohner aus dem angrenzenden Haus müssen evakuiert werden

Kurz nach 2:00 Uhr wurden die Einsatzkräfte in die Straße „Sutte“ gerufen. Vor Ort stellten die Rettungskräfte Feuer im zweiten Obergeschoss fest. Sowohl die Bewohner aus den oberen Etagen, als auch die Anwohner eines angrenzenden Hauses mussten evakuiert werden.

30.000 Euro Brandschaden

Beim selbstständigen Löschversuch erlitten zwei Personen leichte Verletzungen. Eine Mikrowelle die defekt war, war die Brandursache. Insgesamt entstand ein Schaden von 30.000 Euro.



Anzeige