© Pixabay

Bamberg: Mit 3,8 Promille hatte er noch nicht genug getankt!

Auf der Suche nach weiterem Alkohol scheiterte am späten Donnerstagabend (30. August) ein 54-Jähriger bei einem versuchten Diebstahl in einer Tankstelle im Bereich des Berliner Rings in Bamberg. Sein Begleiter, ebenfalls bereits bestens abgefüllt, bekam von alledem vor der Tür nichts mit.

Versuchter Diebstahl scheitert

Gegen 21:45 Uhr wollte der 54-Jährige von seinem erhaltenen Pfandgeld in der Tankstelle Bier kaufen. Nachdem allerdings das Geld nicht ausreichte, musste er wohl oder übel wieder abziehen. Einen kurzen Moment später kehrte er aber wieder zurück und klaute einfach das Bier. Der Kassierer reagierte schnell und konnte den Ladendieb festhalten, bis die Polizei erschien.

Stolze 3,8 Promille intus

Der 54-jährige Ladendieb wies bei der Kontrolle stolze 3,8 Promille Alkohol im Blut auf. Sein Begleiter schnitt ebenfalls nicht schlecht ab. Dieser schlief während des Diebstahls neben der Eingangstür der Tankstelle mit 2,74 Promille ein. Dem 54-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahl.



Anzeige