Bamberg: Mit Schreckschusswaffe bedroht

Heute Morgen fuhr ein Autofahrer beinahe einen Passanten an. Anstatt sich dafür zu entschuldigen, zieht der Mann eine Waffe und bedroht damit den beinahe Angefahrenen. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Beim sehr zügigen Abbiegen vom Zinkenwörth in die Habergasse erfasste ein Autofahrer beinahe einen Fußgänger der sich vor einer Kneipe aufhielt. Als der Raser auf sein Fehlverhalten angesprochen wurde, holte dieser plötzlich eine Schusswaffe aus dem Handschuhfach. Die richtete er dann gegen drei Personen. Ein beherzter Zeuge ging dazwischen um die Beteiligten zu beruhigen. Der Autofahrer, von dem das Kennzeichen notiert werden konnte, flüchtete. Der 24-Jährige bekam dann noch in der selben Nacht  Besuch von der Polizei, die die Schreckschusspistole im Handschuhfach des Pkws auffinden und sicherstellen konnte. Zeugen bzw. weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

 



 



Anzeige