© Stadt Bamberg

Bamberg: Müllbunker im Müllheizkraftwerk brennt

Am Dienstagmorgen (27. Oktober) wurde in einem Müllbunker im Müllheizkraftwerk von Bamberg eine starke Rauchentwicklung entdeckt. Zuerst versuchten Mitarbeiter des Kraftwerks gegen 7:30 Uhr die Flammen mit der eingebauten Löschanlage selbst zu bekämpfen. Rund eine Stunde später wurde die Feuerwehr alarmiert.

ERSTMELDUNG:

Weit über 60 Rettungskräfte im Einsatz

Insgesamt 65 Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren wurden alarmiert und eilten zum Müllheizkraftwerk, ebenso wie Stadtbrandrat, Stadtbrandinspektor, Polizei und Rettungsdienst. Unterstützt wird der Einsatz unter anderem von der Werksfeuerwehr von Bosch mit einem Hochleistungslüfter.

 

 

Löscheinsatz wird noch weiter andauern

Am Dienstagmittag zeigen die Löscharbeiten, die sich aufgrund des Brandortes schwierig gestalten, erste Erfolge. Der Müll wurde zum parallel stattfindenden Löscheinsatz ausgeräumt, umgelagert und verfeuert. Aktuell sind drei Trupps unter Atemschutz im Einsatz. Derzeit wird die Mannschaftsstärke angepasst. Die verbleibenden Kräfte richten sich auf einen längeren Einsatz ein.

 

 

Derzeit keine Müllanlieferungen

Die Stadt Bamberg informierte per Pressemitteilung, das Müllanlieferungen vermutlich bis Ende der Woche nicht möglich sein werden!

Weitere Informationen zu dem Brand und dem Löscheinsatz folgen.

 



 



Anzeige