© Michael Dicker / TVO

Bamberg: Ölteppich auf dem Main-Donau-Kanal

Zu einem Großeinsatz von Kräften der Feuerwehr, der Wasserschutzpolizei Bamberg, dem Wasserwirtschaftsamt Kronach, dem Wasserschiffartsamt Nürnberg und dem Umweltamt der Domstadt kam es am Montagvormittag (28. Dezember) in Bamberg. Gegen 8:00 Uhr wurde den Behörden ein großer Ölteppich auf dem Main-Donau-Kanal im Innenstadtbereich mitgeteilt.

Ölteppich von rund zwei Kilometern

Das Gewässer wurde hier auf einer Länge von rund zwei Kilometern auf seiner gesamten Breite verunreinigt. Die Ölrückstände wurden durch die Feuerwehr Bamberg unter Einsatz von technischen Hilfsmitteln soweit als möglich aufgenommen.

Nachhaltige Beeinträchtigung des Gewässers nicht gegeben

Laut Behördenangaben ist nach momentanem Stand ist eine nachhaltige Beeinträchtigung des Gewässers durch die Verunreinigung nicht gegeben. Gewässerproben zur Spurensicherung wurden entnommen.

Schifffahrt über Stunden eingestellt

Die Wasserschutzpolizei Bamberg bittet um zweckdienliche Hinweise auf den Verursacher unter der Telefonnummer 0951/9129-590. Aufgrund des Einsatzes war die Schifffahrt auf dem Main-Donau-Kanal über einen Zeitraum von rund drei Stunden eingestellt.



Anzeige