© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: Rote Ampel übersehen – 10.000 Euro Schaden

An der Einmündung Berliner Ring / Memmelsdorfer Straße übersah am Dienstagabend (8. Mai) in Bamberg eine 49-jährige Autofahrerin das Rotlicht an der Ampel und stieß mit einem Skoda-Fahrer zusammen. Während der Unfallaufnahme wehte den Beamten vom 30-jährigen Unfallbeteiligten im Skoda eine deutliche Alkoholfahne entgegen.

30-Jähriger mit 2,44 Promille im Blut

Bei einer Überprüfung durch einen Alkoholtest brachte es der Mann auf stattliche 2,44 Promille. Der betrunkene Autofahrer musste sich im Anschluss einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen, bevor sein Führerschein von der Polizei sichergestellt wurde.

Beide Pkw nicht mehr fahrbereit

An beiden beteiligten Fahrzeugen, die nach der Kollision nicht mehr fahrbereit waren, entstand Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro.



Anzeige