© Universität Bamberg

Bamberg: Sanierung der Innenstadt-Mensa genehmigt

Grund zur Freude hat die Stadt Bamberg und die heimische Otto-Firedrich-Universität. Für die Generalsanierung und Teilerneuerung der Mensa in der Innenstadt, gab es jetzt die Genehmigung der Regierung aus München. Als Zuschuss stellt Bayern 8 Millionen Euro in Aussicht.

Bis zu 900 Essensausgaben täglich

Was lange währt wird endlich gut. Schon seit 2008 plane man an diesem Projekt, so Dr. Dagmar Steuer-Flieser Kanzlerin der Universität Bamberg. Ursprünglich auf 350 Essensausgaben pro Tag ausgelegt, muss die Einrichtung aktuell bis zu 900 Ausgaben täglich stemmen. Und das obwohl weder die Nutzfläche, noch die technische Ausstattung dafür ausgelegt sind.

Sanierung nach 34 Jahren

Höchste Zeit also, nach 34 Jahren in Betrieb, den Innen- und Außenbereich auf insgesamt 450 Sitzplätze aufzustocken. Dies wären damit doppelt so viele Plätze wie vorher. Bis zu 1.200 Mahlzeiten am Tag werden dann ausgegeben werden können. Zusätzlich soll es auch noch einen Kaffee-Point mit maximal 50 Sitzplätzen geben. Zwei Kassen sollen außerdem die Wartezeit verkürzen. Nachdem der Planungsauftrag nun genehmigt ist, leitet das Staatliche Bauamt die weiteren Schritte ein.

 



 



Anzeige