© TVO / Symbolbild

Bamberg: Schadensträchtiger Unfall auf dem Berliner Ring

Auf dem Berliner Ring in Bamberg kam es am Dienstagmittag (13. März) zu einem Unfall mit hohem Sachschaden. Der Unfallverursacher, der leicht verletzt wurde, stand unter Alkoholeinfluss. Zur genauen Klärung des Unfallherganges sucht die Polizei noch Zeugen.

50-Jähriger mit Offroad-Einlage

Aus Richtung Hallstadt kommend, war der Hyundai-Fahrer (50) am gestrigen Mittag auf dem Berliner Ring unterwegs. Als er nach links in die Zeppelinstraße abbiegen wollte, überfuhr er eine Fußgängerinsel, überquerte dann den Geh- und Fahrradweg und fuhr Anschließend die Böschung zum Gelände der Firma Brose hinunter. Dort überfuhr er einen Grünstreifen, nochmals einen Gehsteig, ein Verkehrszeichen und dann eine Laterne. Zum Halten brachte ihn ein dort geparkter Pkw.

20.000 Euro Unfallschaden

Laut Aussage des Fahrers wurde ihm bei dem Abbiegevorgang schwarz vor Augen. Auch gab er einen Alkoholkonsum zu. Das Testergebnis erbrachte einen Wert von 0,54 Promille. Bei dem Unfall zog sich der Fahrer leichte Verletzungen zu. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von 20.000 Euro.

Polizei sucht Zeugen des Unfalls

Der Anrufer, der den Unfall meldete, war zum Zeitpunkt der Befragung nicht mehr vor Ort. Die Polizei bittet diesen Zeugen und weitere Personen, die den Unfall beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 210 bei der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt zu melden.



Anzeige