© Bundespolizei / Symbolfoto

Bamberg: Sexuelle Nötigung & räuberische Erpressung unter zwei Obdachlosen

Am Montagabend (22. Oktober) kam es unter der Löwenbrücke in Bamberg zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Obdachlosen. Hier nahm ein 18-jähriger sexuelle Handlungen an einem 28-Jährigen gegen dessen Willen vor. Anschließend griff der Jüngere sein Gegenüber mit einem Stein tätlich an und forderte Geld. Nun sitzt der 18-Jährige in Haft.

18-Jähriger geht unvermittelt auf sein Opfer los

Gegen 21:30 Uhr ging der mutmaßliche Täter laut Polizeibericht unvermittelt auf das 28-jährige Opfer los und nahm zunächst gegen dessen Willen sexuelle Handlungen an ihm vor. Anschließend schlug der 18-Jährige zu und forderte Geld von dem Älteren. Als der 28-Jährige flüchtete, wurde er von dem Jüngeren verfolgt. Hierbei nahm der Täter während der Verfolgung einen großen Stein in die Hand und bedrohte den 28-Jährigen damit.

Festnahme nach Fahndung

Das Opfer konnte sich zu zwei Passanten flüchten, die die Polizei verständigten. Im Rahmen einer Fahndung konnte die Polizei den flüchtenden 18-Jährigen festnehmen. Gegen ihn erging am Dienstagnachmittag (23. Oktober) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg der Haftbefehl. Ermittlungen laufen gegen ihn wegen eines sexuellen Übergriffs, versuchter schwerer sexueller Nötigung und versuchter schwerer räuberischer Erpressung. Der 18-Jährige wurde am gestrigen Nachmittag in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.



Anzeige