© TVO / Symbolbild

Bamberg: Sohn tötet Mutter – Täter führt Polizei zum Tatort

Im Fall des 45-jährigen Mannes, der vor eineinhalb Wochen seine pflegedürftige Mutter aus einem Bamberger Altenheim abgeholt und danach getötet haben soll, lichten sich die Fragezeichen. Wie die Staatsanwaltschaft Bamberg am Montag (26. Januar) mitteilte, hat der Mann am Freitag die Ermittler der Kripo zum wahrscheinlichen Tatort geführt.

Dieser soll sich in der Nähe von Kirchlauter im Landkreis Hassberge befinden. Mehr möchte die Staatsanwaltschaft Bamberg derzeit noch nicht verlautbaren. Der Sohn war am Tag nach der Tat (15. Januar) wegen seines verwirrten Zustands vom Ermittlungsrichter in die Psychiatrie verwiesen worden. Dort hat man ihn mit Medikamenten behandeln können, so der leitende Oberstaatsanwalt Bardo Backert. Jetzt konnte der mutmaßliche Täter wieder klare Angaben machen, eben auch zum Tatort. Ob es sich tatsächlich um das Waldstück handelt, wo der Mann seine 68 Jahre alte Mutter umgebracht haben soll, muss nun die Kripo klären.

 

Unser Beitrag vom 19. Januar 2015:

 

Unser Beitrag vom 16. Januar 2015:

 



 



Anzeige