Bamberg: Spende für die Klosteranlage Sankt Michael

Die Klosteranlage Sankt Michael hat in diesem Jahr ihren 1000. Geburtstag gefeiert. Der stark sanierungsbedürftige Gebäudekomplex hat nun ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk erhalten. 4.500 Euro hat das Ausstellungsprojekt „Im Schutz des Engels – 1000 Jahre Michaelsberg Bamberg“ zusammengetragen.

Aufschlag auf Tickets

Die gesammelten Aufschläge (1 Euro pro Ticket) haben die Museen von Stadt und Bistum nun der Bürgerspitalstiftung, Eigentümerin der Klosteranlage, gespendet. Das Geld soll die Restaurierung des ehemaligen Klosters unterstützen und damit zur Erhaltung des kulturellen Erbes beitragen.

Gebäude ist notgesichert

Die Klosteranlage St. Michael ist bereits seit Jahren stark sanierungsbedürftig und für Besucher nicht mehr zugänglich. Seit Anfang 2015 ist das 1.000 Jahre alte Gebäude notgesichert.



Anzeige