© Stadt Bamberg

Bamberg: Stadt & Bundesanstalt unterzeichnen Konversionsvereinbarung

Die Stadt Bamberg und die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) haben am Donnerstag (6. November) in der Domstadt eine Konversionsvereinbarung unterzeichnet. Oberbürgermeister Andreas Starke und Jörg Musial, Spartenleiter Verkauf für ganz Deutschland bei der BImA bezeichneten die Konversionsvereinbarung als „wichtigen Schritt zum gemeinsamen Ziel“.

Die Vereinbarung selbst begründet keine Rechte und Pflichten im vertragsrechtlichen Sinn, sondern ist Ausdruck des Willens beider Parteien den Prozess zu begleiten, zu gestalten und zu fördern. Die Absichtserklärung bekräftigt, die Konversion der Liegenschaften positiv umzusetzen. Dazu gehören der Kasernenbereich einschließlich Golfplatz, dem Schießplatz und der MUNA. Über den Sonderlandeplatz Bamberg-Breitenau werden bereits seit längerer Zeit direkte Verhandlungen zwischen BImA und Stadt geführt, so dass diese Fläche nicht Gegenstand der Vereinbarung ist.

 



 



Anzeige