© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: Streit endet mit blutiger Kopfwunde

Ein heftiger Streit löste am Donnerstag (25. Januar) einen Polizeieinsatz in Bamberg aus. Der Streit zwischen zwei Männern endete am Mittag blutig. Die Kontrahenten mussten beide ins Krankenhaus. Die Polizei ermittelt.

Bierflasche über den Kopf gezogen

Eine Auseinandersetzung in einer Wohnung im Kunigundendamm in Bamberg eskalierte. Wie sich herausstellte zerschlug ein 39-jähriger Mann eine Bierflasche an der Fensterbank und schlug mit dem Flaschenhals seinem Kontrahenten auf den Kopf, der dadurch eine blutige Platzwunde davontrug. Der Schläger selbst zog sich eine Schnittwunde an der Hand zu, die ebenfalls ärztlich versorgt werden musste. Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.



Anzeige