Bamberg: Urteil gegen Supermarkträuber von Buttenheim

Die Große Jugendstrafkammer am Landgericht Bamberg hat gegen die Supermarkträuber von Buttenheim teils mehrjährige Haftstrafen verhängt. Das Trio hatte am Abend des 27. November letzten Jahres einen Discounter in Buttenheim (Lkr. Bamberg) überfallen.

Die drei jungen Leute – sie sind heute zwischen 18 und 22 Jahre alt – waren zu Prozessbeginn geständig. Ein Pärchen – eine damals 17-jährige mit ihrem 20-jährigen Freund – war mit Sturmhauben maskiert durch ein Fenster eingedrungen. Ihr 22-jähriger Komplize, damals im Supermarkt angestellt, hatte das Fenster zuvor angelehnt. Die Beute betrug 7000 Euro. Weil ein Schlagring und ein Messer im Spiel waren, lautete die Anklage auf gemeinschaftlichen schweren Raub.

 

Weil zum Teil Jugendstrafrecht zur Anwendung kommt, kommen die heute 18-jährige und der 20-jährige mit geringeren Strafen davon. Das Mädchen erhielt eine Jugendstrafe von 22 Monaten zur Bewährung, ihr heutiger Ex-Freund eine Jugendstrafe von 3 Jahren und 6 Monaten. Der 22-jährige wurde nach Erwachsenemstrafrecht zu 5 Jahren und 3 Monaten verurteilt. Die Anwälte behalten sich zum Teil vor, Rechtsmittel einzulegen. Die Staatsanwaltschaft Bamberg wird darauf aller Voraussicht nach verzichten.