© Michael Dicker / TVO

Bamberg: Verdächtiger Gegenstand – Bahnhof gesperrt!

Wegen eines Polizeieinsatzes ist derzeit der Bahnhof in Bamberg gesperrt. Die Züge werden derzeit an den Bahnhöfen zurückgehalten und warten dort die Dauer der Sperrung ab. Es ist mit Verzögerungen und Zugausfällen zu rechnen. Laut der Polizei wurde auf dem Bahnhofsgelände ein verdächtiger Gegenstand gefunden. Dieser wird jetzt durch die Polizei näher untersucht.

Video unkommentiert:

 

Update (18:50 Uhr):
Gegen 15:45 Uhr wurde durch einen Bahn-Mitarbeiter ein verdächtiger Gegenstand gemeldet. Ein Rucksack lag im Gleisbereich südlich des Bamberger Bahnhofs. Daraufhin wurde der Bereich großräumig abgesperrt. Der Bahnverkehr aus südlicher Richtung nach Bamberg wurde gestoppt. Der abendliche Berufsverkehr war durch die Sperrung der Pfisterbrücke sowie der Schwarzenbergstraße stark beeinträchtigt. Ein Diensthundeführer der Bundespolizei untersuchte mit seinem Hund den verdächtigen Gegenstand und konnten gegen 17:30 Uhr Entwarnung geben. Im Rucksack, der sichergestellt wurde, fanden die Einsatzkräfte lediglich verschiedene Bekleidungsteile vor.

 

 

Update (18:04 Uhr):
Endmeldung der Deutschen Bahn: Der Polizeieinsatz im Bahnhof Bamberg wurde beendet. Der Zugverkehr wird wieder aufgenommen. Es kommt noch zu größeren Folgeverzögerungen.

Update (17:53 Uhr):
Laut der Information unseres Reporters vor Ort wurde soeben die Sperrung des Bahnhofes wieder aufgehoben.

Update (17:40 Uhr):
Die Sperrung betrifft den hinteren Bereich des Bahnhofs, im Bereich der Lieferzone.

Update (17:20 Uhr):
Aktuell konnte der Zugverkehr in Richtung Lichtenfels und Schweinfurt wieder aufgenommen werden. Hier kommt es zu größeren Folgeverzögerungen. Der Zugverkehr in Richtung Nürnberg (Hbf) ist weiterhin nicht möglich. Aktuell konnte noch kein Schienenersatzverkehr eingerichtet werden.

 

 



Anzeige