© Andreas Heuberger / TVO

Bamberger Brauerei Kaiserdom: Zigarette löste Großbrand aus

Eine versehentlich weggeworfene Zigarette hat wohl den Großbrand in der Bamberger Brauerei Kaiserdom vor rund drei Wochen ausgelöst. Das berichtete die Polizei gegenüber TVO am Donnerstagvormittag (13. August).

Zigarettenkippe löst Kettenreaktion aus

Die Kippe entzündete trockenes Laub. Dieses wiederum steckte eine Palette auf dem Firmengelände in Brand. Von dort griff das Feuer schließlich auf das Brauerei-Gebäude über. Ein Großaufgebot von Einsatzkräften kämpfte gegen den Großbrand, bei dem sogar kurzfristig eine Explosionsgefahr bestand. Acht Personen wurden durch die starke Rauchentwicklung verletzt.

Schaden bei bis zu 2 Millionen Euro

Der Schaden wurde mittlerweile nach oben korrigiert. Die Rede ist von einer Summe in Höhe von 1,5 bis 2 Millionen Euro. Der Polizei Bayreuth zufolge sind die Ermittlungen jetzt abgeschlossen.

 

Unser Bericht vom Dienstag, 21. Juli 2015:

 



 



Anzeige