Bamberger Gespraeche

 

„Bamberger Gespräche“ – Die TVO-Themenwoche

 

Die Stadt Bamberg steht vor großen Herausforderungen. Von zentraler Bedeutung ist der Abzug der US-Streitkräfte mit der damit einhergehenden Konversion. Auch die Expansionspläne des Automobilzulieferers Brose bringen Veränderungen mit sich. Doch der geplante ICE-Ausbau betrifft Bamberg in besonderem Maße, trägt doch die Stadt seit 20 Jahren den UNESCO-Titel Weltkulturerbe. Kritiker befürchten vor allem durch meterhohe Lärmschutzwälle massive Eingriffe in das sensible Stadtbild. Sogar den Weltkulturerbetitel sehen sie dadurch in Gefahr. Kaum ein Thema hat die Bevölkerung Bambergs in den letzten Monaten so beschäftigt wie der geplante ICE-Ausbau. Es besteht massiver Diskussionsbedarf. TV Oberfranken und Radio Bamberg laden mit freundlicher Unterstützung der VR Bank Bamberg Verantwortliche und Experten zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion, den Auftakt der Bamberger Gespräche:

 

Dienstag, 05.03., 19:00 Uhr,

Spiegelsaal der Harmoniesäle, Schillerplatz 7, 96047 Bamberg

Thema: „Bahn, Politik und Stadtentwicklung – gibt es einen Königsweg für Bamberg?“

 

Wir werden den Status Quo erörtern, Konsequenzen herausarbeiten und mögliche Alternativen diskutieren.

 

Die Ergebnisse stellen wir am Tag der Podiumsdiskussion exklusiv vor und lassen sie in die Debatte mit einfließen.

 

 

 

Es diskutieren unter anderem:

  • Andreas Starke – Oberbürgermeister von Bamberg
  • Robert W. Bartsch – AG Bahnsinn Bamberg
  • Michael Ilk – Baureferent der Stadt Bamberg
  • Michael Baufeld, Leiter Kommunikation und zuständig für Großprojekte in Deutschland bei der DB AG

 

Die Bamberger Gespräche werden moderiert von:

  • Frank Ebert – Redaktionsleiter TV Oberfranken
  • Mischa Salzmann – Geschäftsführer Radio Bamberg

 

Die Veranstaltung beginnt am 05. März um 19:00 Uhr im Spiegelsaal in Bamberg und dauert 90 Minuten. Einlass ist gegen 18:30 Uhr.

Die Erstausstrahlung erfolgt am Mittwoch, 06. März 2013 um 18.30 Uhr.